Start Chronik
PDF 

Chronik des Männergesang- und Musikvereins Burgstemmen von 1869 e.V.

Der reine Männergesang ist der Ursprung unseres Vereines. Es waren etwa 30 sangesfreudige Männer, die sich am 15. Januar 1869 trafen, um einen Gesangverein zu gründen. Dieser sollte zwei Weltkriege überstehen - nicht aber den Wandel der Freizeitgestaltung.

§ 1 der Gründungssatzung, die auch heute noch im Original erhalten ist, lautet:

„Zweck des unter dem Namen Burgstemmer Gesang-Verein zu Poppenburg-Burgstemmen am 15. Januar 1869 gegründeten Männer-Gesang-Vereins ist die Ausbildung des mehrstimmigen Männergesanges zu eigener und fremder Unterhaltung.“

Alle Gründungsmitglieder erkannten strenge Regeln für die zweimal pro Woche stattfindenden Proben an. So zahlten sie z.B. Strafgelder für Zuspätkommen oder Fehlen ohne vorherige Abmeldung. Wer dreimal nacheinander ohne Entschuldigung gefehlt hatte oder mit seinem monatlichen Beitrag ein Vierteljahr im Rückstand war, konnte aus dem Verein ausgeschlossen werden. „Insbesondere geht die Mitgliedschaft verloren, wenn ein Mitglied seinen sittlichen Ruf im bürgerlichen Leben befleckt hat.“, §12.4 der Gründungssatzung.

Unter der Leitung von Magister Meier pflegte der Chor vom ersten Tage an den vierstimmigen Gesang. In den Kriegsjahren 1870/71 blieb der Verein weiterhin aktiv und veranstaltete Unterhaltungsabende zum Wohle der Verwundeten in Burgstemmen und Betheln unter Leitung von Magister Meier.

An der Feier zum 25. Stiftungsfest nahm u.a. der Gesangverein aus Harsum teil, der von einer eigenen Musik-Kapelle begleitet wurde. Dies gab den Anlass, auch in Burgstemmen ein eigenes Musikkorps zu gründen: „Geschehen zu Burgstemmen am 10. Juni 1894“.

MGMV 1894


Einige Jahre später zog sich der Kriegerverein zurück und der Gesangverein führte die Geschäfte allein weiter, bis zum heutigen Tag als „Männergesang- und Musikverein Burgstemmen“.

Der MGMV überstand beide Weltkriege, auch wenn in dieser Zeit nicht aktiv gesungen und musiziert werden konnte.

Unter dem Vorsitz von Herrn Fritz Remmers gelangen trotz großer Schwierigkeiten ein aktiver Neuanfang und ein enormer Aufschwung in den fünfziger Jahren. Über 50 aktive Sänger und ca. 25 Bläser bildeten einen lebendigen Verein. Davon zeugen viele Auftritte, z.B. bei Wertungssingen in der damaligen Gaststätte bei der Marienburg und unzählige gesellige Veranstaltungen.

Am 9. März 1969 wurde der MGMV zum 100-jährigen Bestehen im Namen des Bundespräsidenten mit der Zelter-Plakette geehrt.

MGMV 1969


Unter der Leitung von Manfred Lilienthal hielt 1974 das weibliche Geschlecht Einzug in den MGMV: Mit Silke Ott, Ulrike Knolle und Elke Siebert wurden die ersten Mädchen an Instrumenten ausgebildet. Manfred Lilienthal förderte gemeinsam mit Korpsführer Siegmar Ott die Jugendausbildung im Blasorchester - die Zahl der Aktiven und das Leistungsniveau stiegen stetig.

MGMV 1984


Mit der Gründung des Chores „Gospel & more“ am 18.09.1998 auf Initiative von Ernst-August Kiß erweiterte sich die Vielfalt des MGMV und die Frauenstimmen übernahmen die Führung im Bereich Gesang.

Der reine Männergesang konnte durch andauernden Nachwuchsmangel leider nicht aufrechterhalten werden. Weder der Zusammenschluss mit dem Sorsumer Männergesangverein auf Initiative von Wilhelm Blanc, noch die Gründung eines Knabenchores unter der Leitung von Lothar Wedekind konnten den kontinuierlichen Rückgang der Sangesfreude stoppen. Seit 1999 traten die verbliebenen 5 Sänger gemeinsam mit dem Kirchenchor Burgstemmen auf.

Leiter des Männerchores waren in den Anfangsjahren Lehrer Meier, Lehrer Birnbaum, Herrn König und Hermann Schröder gewesen. Wilhelm Blanc übernahm die musikalische Führung für 29 Jahre (1954-1982), gefolgt von Markus Dierks (1983+1984), Lothar Wedekind (1985-1989), erneut Markus Dierks (1990-1994) sowie Wolfgang Beuthin (1995-1999).

Auf der 150. Generalversammlung des MGMV im Januar 2019 wurde mit großem Bedauern die Sparte "Männergesang" ruhend gestellt. Die beiden letzten aktiven Sänger, Karl-Heinz Böttcher und Hans-Michael Schulze, wurden mit roten Rosen geehrt. Die jahrzehntelange Tradition der Auftritte des Kirchenchores zum Konzert des MGMV findet beim Jubiläumskonzert 2019 ihren würdigen Abschluss.

Der reine Männergesang bleibt der Ursprung unseres Vereins und wird darum weiterhin voller Dankbarkeit und guter Erinnerungen in unserem Namen geführt.

MGMV 1999


Seit 2003 ist der MGMV als gemeinnützig anerkannt.

Der Männergesang- und Musikverein Burgstemmen von 1869 e.V. steht auf einer soliden Basis von aktiven und fördernden Mitgliedern, die sich engagiert für ihren Verein einsetzen. So kann die Vereinsgeschichte auf lange Sicht fortgeschrieben werden.


Auflistung der Vorsitzenden:

1869 - . . .
Magister Meier, gefolgt von Karl Moldenhauer, Friedrich Klug und Fr. Mundhenke
1929 - 1938 August Moldenhauer
1939 - 1945
Karl Kreibohm
1946 - 1949
Friedrich Sechtig
1950 - 1951 Fritz Fasold
1952 - 1964 Fritz Remmers
1965 - 1965
Albert Moldenhauer
1966 - 1979
Heinrich Dierks
1980 - 1983
Karl-Heinz Baehre
1984 - 1985 Gerhard Kaselow
1986 - 1997 Markus Dierks
1998 - 2001 Ernst-August Kiß
2002 - 2009 Carsten Friedrich
2010 - . . .
Elke Dierks
 
Copyright © 2019 MGMV-Burgstemmen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.